Kosten einer PZR

Die Kosten für eine Professionelle Zahnreinigung liegen zwischen 50 und 80 Euro.
Kosten für PZR | (c) Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Die Kosten der professionellen Zahnreinigung richten sich vor allem nach
dem Zustand von Zähnen und Zahnfleisch sowie nach der Anzahl der zu
reinigenden Zähne.
Je mehr Probleme im Mundraum vorhanden sind, desto länger dauert die vom
Dentalhygieniker durchgeführte Reinigungssitzung und desto teurer wird sie.
Erfahren Sie hier, was Sie von Ihrer Krankenkasse erwarten können,
wenn Sie eine PZR in Anspruch nehmen wollen.

 

Diese gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen eine PZR:

[table id=2 /]

Kosten einer PZR – was Sie beachten sollen

Da die Kosten auch unabhängig vom Aufwand und der Anzahl der zu behandelnden Zähne stark schwanken, ist ein Kostenvergleich zwischen mehreren Zahnärzten sinnvoll. Auch ein schriftlicher Kostenvoranschlag kann hilfreich sein. Zudem kann man in der Praxis vor der Behandlung festlegen, was genau gemacht werden soll. So muss beispielsweise nicht jeder Zahn im Rahmen einer PZR behandelt werden. Gesunde Zähne, die der Patient ohne Schwierigkeiten mit Zahnbürste und Zahnseide zu Hause erreichen kann, können bei der Reinigung ausgelassen werden. Das macht sich wiederum beim Preis bemerkbar. Es ist außerdem zu beachten, dass der Zahnarzt Zahnstein, wenn vorhanden, sowieso einmal im Jahr entfernt. Diese Behandlung wird von den Krankenkassen übernommen. Wer eine PZR also ausschließlich wegen des hartnäckigen Belags durchführen lassen will, sollte stattdessen besser die voll bezahlte Leistung in Anspruch nehmen. Natürlich nur, wenn die Zahnsteinentfernung einmal jährlich genügt.

Höhe der Kosten und die Rolle der gesetzlichen Krankenkassen

Für eine professionelle Zahnreinigung zahlen Patienten in Deutschland in der Regel zwischen 40 und 150 Euro. Wie die Übersicht zeigt, übernehmen einige Krankenkassen die Reinigung komplett, andere nur anteilig. Daneben gibt es solche, die keinerlei Kostenbeteiligung oder -übernahme anbieten. Einige Kassen beteiligen sich nur, wenn der Patient sich in einer bestimmten Zahnarztpraxis behandeln lässt.
Bei einer Beteiligung oder Übernahme muss der Patient immer in Vorkasse treten.

Maßnahmen vor einer PZR

In den meisten Fällen ist die professionelle Zahnreinigung zu empfehlen. Wenn Sie aber nicht zu viel für diese zahlen wollen, ist es sinnvoll, vor der gewünschten Zahnreinigung einen Preisvergleich durchzuführen und sich über die Leistungen der eigenen Krankenkasse zu informieren.